Die KiKaGe trauert um ihren Ehrensenator Heinrich Baader

Die Kirrlacher Karnevalsgesellschaft trauert um Ihren Ehrensenator Heinrich Baader, der am vergangenen Samstagmorgen von uns gegangen ist.

Der „Baader-Hoiner“ orgelt nicht mehr.Die KiKaGe verliert mit ihm ein Mitglied der ersten Stunde, einen wahren Freund, genialen Ideenlieferanten, unterhaltsamen Redner, leidenschaftlichen Sänger, hervorragenden Gastgeber und nicht zuletzt den Gründer der bekannten KiKaGe-Aktion „Herz ist Trumpf“ am Fastnachtsamstag.Am Fastnachtsamstag des Jahres 1985 startete er, zusammen mit der KiKaGe, die Spendenaktion „Herz ist Trumpf“ für soziale Zwecke. Bereits zum 33. Mal hieß es vor wenigen Tagen es auf dem Platz am Kreuz: „In Kerrloch orgelt nur oiner, des isch de Baader-Hoiner“. Heinrich Baader konnte aufgrund seiner Krankheit erstmals nicht mehr dabei sein.Heinrich Baader wurde  gleich nach Gründung am 11.11.1959 Mitglied der KiKaGe. Im Jahre 1989 wurde er zum Ehrensenator der KiKaGe ernannt. Seit 2013 war er Ehrenmitglied der KiKaGe. Seit Jahrzehnten beherbergte und verköstigte er den Elferrat im Anschluss an den Abbau nach der Prunksitzung und empfing jahrelang viele Fastnachtsgruppen der KiKaGe am Schmutzigen Donnerstag.Der „Baader-Hoiner“ wird für immer in allen unseren Herzen seinen festen Platz haben. In großer Dankbarkeit wird ihm die KiKaGe ein ehrendes Andenken bewahren. Sein Name wird stets eng mit der Gesellschaft verbunden sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.