Herz ist Trumpf in der Kirrlacher Fastnacht

Bereits seit dem Jahr 1985 findet am Fastnacht-Samstag die Aktion „Herz ist Trumpf“,


damals aus einer Wette zwischen dem inzwischen verstorbenen Heinrich Baader und dem
Präsidium der Kirrlacher Karnevalsgesellschaft KiKaGe entstanden, statt. Damit stellt sie
eine der traditionellsten Aktionen für soziale Zwecke in der Region dar. Unter der
Regentschaft des Prinzenpaares Gaby II. und André I., die am Morgen standesgemäß
zum Motto ihrer Kampagne „Startet die Motoren, seid bereit, wir fahren mit euch durch die
fünfte Jahreszeit“, auf Motorrädern und unter musikalischer Begleitung des Musikvereins
Kirrlach zum Platz am Kreuz chauffiert wurden, gingen die Spenden und Erlöse in diesem
Jahr an die Aktion „Kinder unterm Regenbogen“. Auch das „Spraddl-Shuttle“ der KiKaGe
fuhr unter Aufsicht des Oberbürgermeisters Walter Heiler, der noch beim traditionellen
Rathaussturm am Schmutzigen Donnerstag seine Schlüsselgewalt an die Narren
abgetreten hatte, durch Kirrlach und animierte die Bevölkerung in den Straßen ihren
Beitrag zu der wohltätigen Aktion zu leisten. Dank der großzügigen Spenden von Firmen,
Institutionen, Vereinen aber auch der vielen bunt kostümierten Närrinen und Narren, die
dem alljährlichen Ruf der KiKaGe zum gemeinsamen Feiern der Fastnacht für einen guten
Zweck gefolgt waren, konnten Präsident Peter Christ und Sitzungspräsident Eric Klemm
am Abend die stolze Summe von 14.000 € verkünden. Traditionell wurde das Ergebnis
dabei durch eine Spende des Lions-Club auf eine runde Summe gebracht. Unter der
Bewirtung der ehrenamtlichen Helfer der KiKaGe feierte so das närrische Volk mit
Stimmungsliedern, Guggemusik, lautem „Helau“ und vor allem mit viel Herz ab dem
Morgen eine friedliche, bunte Straßenfastnacht in der Ortsmitte von Kirrlach.
(AL)